3. Kanzlei-Boutiquen Salon Berlin | 12.03.2015

Gastgeber: Pusch Wahlig Legal| www.pwlegal.net

Whitepaper (PDF, Download)

3. Veranstaltung am 12. März 2015

Beim 3. Salon war unser Gastgeber die Arbeitsrechtsboutique Pusch Wahlig Legal.

Das Thema „Innovation im Blick - Was sind zukünftige Gegebenheiten und Möglichkeiten auf dem Rechtsmarkt, welche Akteure wird es wie geben?“ zog mehr als 20 Anwälte an.

Felix Rackwitz, MBA (Cambridge), Managing Director bei Tools4Legal, stellte uns die von ihm und seinem Kollegen Filip Corveleyn entwickelte „legal innovation matrix“ vor und berichtete von seinen Recherchen und Erfahrungen mit juristischen Dienstleistern, die keine Kanzleien sind.

Behnam Sadough, Director Strategy D/A/CH bei Epiq Systems, einem auf den Rechtsmarkt spezialisierten, börsennotierten Dienstleister aus den USA ist ebenfalls Experte auf diesem Gebiet. Er hat mit Cornuum den damals ersten und bisher bekanntesten LPO Anbieter auf dem deutschen Markt gegründet.

Es wurden die Treiber von Innovation beschrieben, allen voran die „more for less“ Einstellung der heutigen Rechtsabteilungen und Auftraggeber. Einhergehend mit anderen Entwicklungen wie „big data“ und Technologieentwicklung sowie Herausforderungen im Bereich Recruiting entstehen immer mehr alternative Anbieter, die Kosteneffizienz versprechen. Die brennendste Frage war die, ob man sie einfach ignoriert oder kopiert, d.h. ähnliche Geschäftsmodelle im eignen Hause aufbaut, oder aber mit ihnen kooperiert- und wenn ja, in welchen Segmenten der eigenen Beratungspraxis. Eins steht fest: die anwaltliche Beratung wird sich verändern, modularisieren und die klassische Abrechnung pur nach Zeit könnte bald überholt sein.

Auch wenn noch viele Fragen offen sind, das Thema Innovation wird uns weiter beschäftigen - auch bei den nächsten Salon Veranstaltungen.

Im Anschluss hatten die Teilnehmenden wiederum Zeit, sich untereinander zu vernetzen..

 

zurück
zur Übersicht